IG Hunde in Arkenberge

Wer wir sind

Die Interessensgemeinschaft „Hunde in Arkenberge“ hat sich am 1.3.2021 gegründet und wir freuen uns über regen Zulauf. Die Mitgliederinnen und Mitglieder der IG kommen aus Pankow, den angrenzenden Bezirken sowie aus Brandenburg. Wir alle nutzen das Auslaufgebiet Arkenberge regelmäßig und zum grossen Teil schon seit seiner Gründung. Eure moralische Unterstützung hilft uns sehr, um gegenüber der Politik und der Presse 
mit starker Stimme aufzutreten!

Grundsatzpapier – Stand 31.10.22

 

 

Unsere Vorstellungen und Schwerpunkte als Interessengemeinschaft „Hunde in Arkenberge“:

  1. Das Hundeauslaufgebiet Arkenberge im LSG Blankenfelde soll als solches in seiner jetzigen Lage und Ausdehnung erhalten bleiben.
  2. Wir wollen wertschätzend und rücksichtsvoll mit allen Nutzer*innen dieses Gebietes umgehen und Konflikte konstruktiv angehen.
  3. Als Hundehalter*innen und als Hundebetreuer*innen leisten wir unseren Beitrag zum Landschaftsschutz in Blankenfelde.
  4. Wir setzen uns für ein Miteinander aller Interessengruppen im Umfeld des Hundeauslaufgebietes ein und möchten aufzeigen, das ein Miteinander möglich ist ohne einzelne Interessengruppen auszuschließen. Wir wollen den Erholungswert von Arkenberge, dieser „Perle“ im Norden Berlins, auch weiterhin für Alle erhalten und möglich machen.
  5. Uns geht es im Ballungsraum Berlin vor allem darum, die eng begrenzten Möglichkeiten des Hundeauslaufs in der Innenstadt zu entlasten, das Tierwohl und den artgerechten Freilauf der Hunde auch weiterhin zu gewährleisten, obwohl und gerade weil es in Berlin ansonsten eine Leinenpflicht gibt.
  6. Wir möchten Interessenvertreter für Hundehalter*innen und Hunde-begleiter*innen sein, sowie Ansprechpartner für Politik, Landwirtschaft, Vertreter des Landschaftsschutzes und für die Bürger*Innen sein.

Fazit: Es geht darum, das Tierwohl für die Hunde in Berlin zu ermöglichen, den Hunden Berlins den artgerechten Freilauf in dafür vorgesehener Landschaft zu geben. Der Schutz von Tieren ist ein seit 2002 im Grundgesetz festgeschriebenes Staatsziel: Seine Umsetzung für Hunde in und um Berlin muss konkret und vor Ort geschehen, also durch Gewährleistung des Tierwohls, auch und vor allem durch artgerechte Möglichkeiten des Freilaufs von Hunden auf geeigneten und geeignet großen Flächen. Das sind gerade im Ballungsraum Berlin keine exotischen Forderungen, sondern notwendige – durch die Politik zu erbringende- Rahmenbedingungen. Dafür setzen wir uns in Arkenberge ein!

Sie machen Ernst

Es droht die Verlagerung des Hundeauslaufgebiets Arkenberge aus dem LSG „Blankenfelde“.  Das sind leider keine guten Nachrichten für das Hundeauslaufgebiet Arkenberge: Nun hat man eine Drucksache vom Bezirksamt (13.09.2022) veröffentlicht, was am Mittwoch 28.09.2022 zur Kenntnisnahme in die BVV-Sitzung geht. Hier ist der Link (bitte klicken)

Jeder Bürger – dazu zählen auch Hundehalter – hat das Recht sich darüber zu beschweren. Hier ist der Link (bitte klicken).
 

🧽 Frühjahrsputz in Arkenberge!

Wir fordern nicht nur den dringend notwendigen Erhalt des Hundeauslaufgebiets Arkenberge und engagieren uns mit aller Kraft dafür, sondern packen auch ganz praktisch vor Ort mit an: Beim Müllsammelspaziergang am 4. März waren wieder gut zwei Dutzend Hundebesitzer*innen und ihre Vierbeiner im Gelände unterwegs und haben aufgesammelt, was nicht in die Natur gehört. 🚮💪🏼
Alle hatten Spaß, konnten sich austauschen und brachten nach rund zwei Stunden ihre „Beute“ zum Parkplatz. Wir danken allen Menschen und Tieren, die vor Ort dabei waren und allen, die uns unterstützen! ❤️🌳🐾
Die tollen Müllzangen haben wir übrigens von den Kehrenbürger.

4 Fragen

an die im Bezirksparlament Pankow vertretenen demokratischen Parteien

Für die am 12. Februar 2023 angesetzte Wiederholungswahl in Berlin haben wir  vier Fragen an die im Bezirksparlament Pankow vertretenen demokratischen Parteien gestellt.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist gemacht!

Am Dienstag, den 03.01.2023, tagte der Ausschuss für Klimaschutz, Grünanlagen, Spielplätze, Umwelt und Natur. Arkenberge stand ganz oben auf der Liste. Also mobilisierten wir erneut, machten eine kleine Demo und gingen anschließend zur Ausschutzsitzung. Mit Warnwesten, Banner, Flaggen und viel Entschlossenheit sind wir dort erschienen 🏳️⚠️

Wir haben erneut Eindruck hinterlassen, wir wurden angehört und es wurde sich überdurchschnittlich viel Zeit für das Thema Arkenberge genommen. Ganze 45min wurde gesprochen, scharf diskutiert und es kamen auch Dinge ans Tageslicht. Denn Arkenberge soll auf Dauer als eine Ausgleichfläche zur Bebauung dienen. Das lässt uns aufhorchen, aber erst recht nicht schweigen ⚡

Es wurde klar, dass es noch viele ungeklärte Fragen gibt, das Thema wurde weiter vertagt und soll mit mehr Hintergrundwissen erneut besprochen werden. Ggf. wird es schon am 17.01. wieder aufgenommen, dann mobilisieren wir erneut! Tragt euch das Datum also schonmal im Kalender ein ❗ Sobald wir wissen, ob wir auf der Tagesordnung stehen laden wir euch ein 🔥

Danke an alle, die da waren, danke an alle Politiker*innen die unsere Interessen vertreten und danke auch an die Berliner Polizei, die alles wieder so unkompliziert gemacht hat.

3. Friedlicher Protest
am 03. Januar vor der BVV Pankow

Liebe Unterstützer*innen und Hundehalter*innen,
das Jahr 2022 neigt sich zwar dem Ende zu, unser Thema bleibt aber dennoch weiterhin brandaktuell!
 
Denn bereits am Dienstag, den 03. Januar 2023 ab 19:30, will der Ausschuss für Klimaschutz, Grünanlagen, Spielplätze, Umwelt und Natur über das Hundeauslaufgebiet Blankenfelde beraten 🤓
❗Deshalb ist es wichtig am 03.01.2023 Präsenz zu zeigen und aktiv zu werden ❗
 
Schilder, Warnwesten und unser Transparent suchen engagierte Träger*innen! Bringt gerne was Leuchtendes mit und zieht Euch vor allem warm an. Ab 18.30 Uhr werden wir vor Ort sein und auf unsere Belange lautstark hinweisen. Die anschließende Teilnahme an der Ausschusssitzung ist ausdrücklich erwünscht und wichtig ⚡
 
Wann?
Wir treffen uns ab 18:30 Uhr und gehen anschließend (ohne Hunde) in die Ausschusssitzung
 
Wo?
Bezirksamt Pankow von Berlin, Fröbelstraße 17, 10405 Berlin, vor dem Haus 7 (siehe Karte)
 
Wir wünschen Euch im Namen der IG „Hunde in Arkenberge“ Frohe Weihnachten. Kommt gut ins neue Jahr und wir sehen uns hoffentlich alle, mit viel Kraft und Entschlossenheit, am 03.01.2023 wieder 🙌🏽
 

 

Leserbriefe zum Artikel: „Blankenfelder wollen Hundeauslaufgebiet schnell loswerden - BVV-Fraktionen bremsen“, Tagesspiegel Pankow 24.11.2022

Zum Plan das Hundeauslaufgebiet Arkenberge zu schließen und zum Artikel: Blankenfelder wollen das Hundeauslaufgebiet schnell loswerden im Tagesspiegel online vom 24.11.22

von Achim Metzger   Der oben genannte Artikel ist Anlass mich zum Thema Verlagerung des Hundeauslaufgebietes Berlin Pankow im Landschaftsschutzgebiet Arkenberge -Blankenfelde zu äußern. Ich selbst lebe seit über 20 Jahren in Pankow und nutze fast eben solange regelmäßig als Privatperson das Hundeauslaufgebiet. Die jetzige Situation, für alle beteiligten Interessensgruppen...

Weiterlesen
Lesermeinung zum Artikel „Blankenfelder wollen Hundeauslaufgebiet schnell loswerden – BVV-Fraktionen bremsen“, veröffentlicht am 24.11.2022 von Christian Hönicke im Tagesspiegel Pankow

von Hans-Jürgen Krauss-Erge   Der Artikel von Herrn Hönicke beginnt mit einer Aussage, die sofort Fragen aufwirft: „Gleich drei Fraktionen fordern mit formellen Anträgen, das Auslaufgebiet noch länger offenzuhalten als geplant.“ Meiner Meinung nach gilt auch in Pankow, dass ein Plan einer Beschlusslage folgen sollte. Und diese ist eindeutig: Im...

Weiterlesen

"DANKE!" an die Medien 🐶❤️📺📻📰

An dieser Stelle sagen wir mal ein ganz großes „Dankeschön“ 
an alle Vertreter der Presse, die uns die Gelegenheit geben, unsere Position zu vertreten!

CDU Pankow will schnelle Fakten schaffen

Charmant verpackt, aber doch mit deutlichen Absichten, hat die  Fraktion der CDU Pankow jetzt einen neuen BVV-Antrag gestellt: das derzeitige Hundeauslaufgebiet Blankenfelde sei „erst dann aufzugeben, wenn das geplante Hundeauslaufgebiet an der Bucher Straße fertiggestellt ist.“ Klingt toll. Aber hat sich mal jemand den Acker dort angesehen?
 
Der „adäquate Ersatz“ ist ein trauriges Feld direkt zwischen Berliner S-Bahn und Autobahn. Untermalt wird das arme Stück Land vom ungefiltertem Autobahnlärm und vorbeiratternden S-Bahnen, Personen- und Güterzügen im 5min.-Takt. Selbst mit schnellwachsenden Bäumen und Büschen kann nicht versteckt werden, was es wirklich ist: eine Gefahrenquelle für Mensch und Tier und absolut nicht dem Tierwohl verpflichtet – wie es by the way seit 2002 im Grundgesetz steht.


Man möchte sich gar nicht vorstellen, was passieren kann, wenn ein Hund auf die Autobahn rennt oder von der S-Bahn erfasst wird! Abgesehen vom Tierleid ist die Gefahr für die Gesellschaft hier wesentlich höher (Auto-Karambolagen, Herrchen / Frauchen, die Ihren Hund retten wollen und selber vom Zug erfasst werden…) als im beschaulichen Arkenberge (Blankenfelde).

 
Das geplante Hundeauslaufgebiet in der Bucher Straße ist in keinster Weise geeignet und somit auch nach „Fertigstellung“ kein adäquater Ersatz! Wir werden weiter für das Hundeauslaufgebiet in Arkenberge kämpfen!
 

Das Ersatzgrundstück für das neue Hundeauslauf“gebiet“

Der RBB im Auslaufgebiet

Danke an alle, die am 10. November da waren, die eine Stimme für uns sind oder einfach nur Präsenz gezeigt haben. Es war ein richtig toller Tag mit euch!
 
Wir haben der Journalistin Rede und Antwort gestanden. Vielen Dank auch an unsere Fürsprecher*innen Katja Ahrens (SPD), Oliver Simon (FDP) und Axel Lüssow (Grüne), die ebenfalls vor Ort waren und mit uns ins direkte Gespräch gegangen sind 🗣️
Der RBB hat sich auch für die vorgeschlagene „Alternative“ zu Arkenberge interessiert und war zurecht entsetzt über den Anblick des Ackers zwischen Bahnschienen und Autobahn.
Den Beitrag könnt ihr in der rbb Abendschau, am kommenden Samstag den 12.11.2022, ab 19:30Uhr sehen 🤩

 

Ein weiterer Stein kommt ins Rollen und wir werden nicht still sein.

Sei dabei!

Mach mit!

Folge uns auf Facebook und Instagram. So bist du immer informiert! Und nur gemeinsam sind wir stark! 

Wir veranstalten regelmäßige Events wie Müllaufräumaktionen oder Führungen durch das Auslaufgebiet. Alle Infos und Termine findet Ihr hier!

Wo genau liegt das Hundeauslaufgebiet?​

Anfahrt:

Am Besten erreicht Ihr das HAG mit dem Auto, wenn Ihr über die „Straße nach Arkenberge“ parallel zur A 114 anfahrt. Kurz vor der kleinen Brücke (die den „Blankenfelder Graben“ überquert) liegt auf der linken Seite ein Parkplatz.

Auch von Blankenfelde aus ist das HAG zu erreichen. Bitte beachtet hier die Beschilderung und nutzt  nur den offiziellen Parkplatz (Hauptstr./ Möllersfelder Weg). „Wildparker“ behindern leider immer wieder den landwirtschaftlichen Verkehr und verärgern die Blankenfelder:innen. Dankeschön!

@Social Media

3 Wochen vor

Liebe Hundefreunde,letzte Woche fand unser monatliches Meeting statt, bei dem wir uns wieder einmal über wichtige Anliegen austauschten. Eine Gruppe Hundebesitzer:innen aus dem Prenzlauer Berg berichtete über ihre Herausforderungen, die wir gerne mit euch teilen möchten.Viele von ihnen besitzen kein Auto, was es schwierig macht, zu einem Hundeauslaufgebiet zu gelangen und besonders mit der aktuellen Leinenpflicht in Berlin und den Grünanlagen ein Spießrutenlauf ist. Das Fehlen angemessener Auslaufmöglichkeiten in der näheren Umgebung führt dazu, dass die Hunde nicht ausgelastet sind und ihre soziale Interaktion mit anderen Hunden eingeschränkt ist.Der Mauerpark, etwa 4 km entfernt, ist oft von großen Hunden dominiert, was für kleinere Hunde weniger geeignet ist und die Sauberkeit lässt leider zu wünschen übrig. Auch das Areal im Anton-Saefkow-Park erfüllt nicht die Bedürfnisse unserer vierbeinigen Freunde.Daher treffen sich einige Hundebesitzer im Helmholtzkiez, was jedoch zu Konflikten mit Anwohnern und dem Ordnungsamt führt.Wie seht ihr das? Habt ihr ähnliche Herausforderungen in eurem Kiez erlebt? Lasst uns gemeinsam Lösungen finden und unsere Stimmen für eine hundefreundlichere Stadt und Bezirke erheben! Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook anzeigen

4 Wochen vor

Liebe Hundefreunde:innen,Ihr seid herzlich eingeladen zu unserem nächsten Skype-Meeting! Egal, ob ihr euch informieren möchtet oder Unterstützung bei Problemen in eurem Bezirk sucht, wir sind alle zusammen eine starke Gemeinschaft! Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, die Hundelobby in unserer Stadt zu verbessern.🗓 Datum: Mo. 29.04.2024🕖 Uhrzeit: 19:30 Uhr💻 SkypeBei Interesse schickt uns gerne eure Kontaktdaten per Mail: kontakt@berliner-schnauzen.info#hundeliebe #berlin #hundeberlin #lasstunsmehrsein #hundeauslaufgebietarkenberge #berlinerhunde #hundeauslauf #esgehtunsallean Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook anzeigen

2 Monate vor

Liebe Hundefreunde von Arkenberge,ich hoffe, diese Nachricht erreicht euch bei bester Gesundheit und guter Laune nach den Feiertagen. 🤗🐶Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um euch über einige aufregende Veränderungen innerhalb unserer Gruppe zu informieren und euch dazu einzuladen, Teil dieser aufregenden Entwicklung zu werden.📢In den letzten Monaten haben die Interessengemeinschaft hart daran gearbeitet, unser Auslaufgebiet langfristig zu sichern, die Attraktivität des Areals zu erhöhen und Nutzungskonflikte zu entschärfen: z.B. Müllsammelaktionen, Informationstage oder dem Runden-Tisch vom Bezirk.👌🏻💪🏻🙏🏼Diese Bemühungen haben zu Fortschritten und Aufmerksamkeit geführt. Nur werden Lobbyisten nicht immer für ernst genommen in unserer Gesellschaft oder in der Politik.🤕Somit habe ich, vor einem Monat den Vorsitz der Berliner Schnauzen e.V. übernommen, um generelle aktuelle Probleme in Berlin und besonders in Pankow anzugehen.Dank der Unterstützung, wie dem Engagement des Vereins und deren Mitgliedern konnten wir weitere bedeutende Schritte für den zur Erhaltung unseres Auslaufgebiets machen. Wir haben nun den Regierenden Bürgermeister und alle Tierschutzbeauftragten der Fraktionen auf Landesebene angeschrieben zur Unterstützung zum Erhalt des HAG.⌨️📑Aktuell arbeiten wir noch an diverse Konzepte, dazu gerne zu einem späteren Zeitpunkt mehr… Natürlich sind wir daher auf Spendengeldern angewiesen, um eins der Konzepte umzusetzen für den Erhalt von dem Hundeauslaufgebiets Arkenberge. 🙇‍♀️💭Worauf wir uns nun auch im Bezirk bewerben, für eine Projektförderung für das Aufwerten des HAG und Reduzierung der Nutzungskonflikte, nur wird das nicht ganz ohne euch gehen. Also wer sich gerne einbringen möchte, kann unter www.berliner-schnauzen.info mal schauen, für eine Mitgliedschaft oder finanzielle Unterstützung.🙏🏼💪🏻Wir glauben fest daran, dass dies nicht nur unseren aktuellen Mitgliedern zugutekommen wird, sondern auch dazu beitragen wird, unsere Gemeinschaft zu erweitern und mehr Menschen für unsere Sache zu begeistern.😊🤗Deshalb laden wir euch alle herzlich ein, Teil dieser positiven Veränderungen zu werden, indem ihr euch unserem Verein anschließt. Eure Unterstützung ist von unschätzbarem Wert, und gemeinsam können wir noch mehr erreichen.👋🙋🏼‍♀️Falls ihr weitere Fragen habt oder euch gerne engagieren möchtet, zögert nicht, euch bei uns zu melden. Mail: kontakt@berliner-schnauzen.info Wir freuen uns darauf, euch in unserer Gruppe willkommen zu heißen und gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Ziele zu verwirklichen.Nur gemeinsam können wir stark sein… #hundeauslaufgebiet #hundeauslaufgebietarkenberge #arkenberg #berlinerhunde #pankow #lasstunsmehrsein #natur #esgehtunsallean #gemeinsamsindwirstark #aufklärung #lebenswert #leidenschaft #Leben #geinsamezeit #hundefotografie #hundeliebe #hundeberlin #berlindog #gassigehen Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook anzeigen